BEFA - BERATUNG FÜR FRAUEN AM ARBEITSPLATZ

BEFA ist ein Teilprojekt des Gesamtprojekts „DURANTE“, das vom Frauenunternehmen ZORA gGmbH im Trägerverbund mit dem PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg und dem Diakonischen Werk Württemberg unter Koordination der Werkstatt PARITÄT GmbH durchgeführt wird.

Das Projekt wird aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) im Rahmen des baden-württembergischen Landesprogramms „Gute und sichere Arbeit“ vom 01.01.2015 – 31.12.2017 gefördert.

BEFA wendet sich an Frauen, die vor der Arbeitsaufnahme Arbeitslosengeld II bezogen haben und längere Zeit erwerbslos waren. Das Projekt hat keine Aufnahmevoraussetzungen. Das Einzige, das mitgebracht werden sollte, ist die Motivation, den Arbeitseinstieg und die darauf folgende Zeit erfolgreich in die Hand nehmen zu wollen.
BEFA ist auch ein Angebot für Betriebe. Die Voraussetzung für die Inanspruchnahme einer Beratung ist hier die Zustimmung der betroffenen neuen Angestellten.

Das Angebot für Arbeitnehmerinnen umfasst die Beratung und das Coaching bezüglich der Situation am Arbeitsplatz sowie in organisatorischen Fragen des Alltags. Darüber hinaus kann bei befristeten Arbeitsverhältnissen Unterstützung bei der weiteren beruflichen Planung (z.B. Verlängerungs- oder Weiterbildungsmöglichkeiten) in Anspruch genommen werden.

Für Arbeitgeber/innen fungiert BEFA als verlässliche und unbürokratische Anlaufstelle für die Klärung von Fragen im betrieblichen Ablauf  wie z.B. Einarbeitung, Vereinbarkeit Familie und Beruf. Darüber hinaus wird Unterstützung bei der Prüfung und Beantragung von Qualifizierungs- und Fördermöglichkeiten angeboten.

Hier können Sie den Flyer des Projekts als pdf-datei einsehen.

Weitere Informationen:

Andrea Löchner
Projektmitarbeiterin BEFA
(0711) 26 84 35 2543
A.Loechner@zora-ggmbh.de
Stöckachstr. 16
70190 Stuttgart